TU Wien Headerbild

TU-ID: 040 | 2024 | 12 | 230130

HeaderBild

Senior Bibliothekar_in in der Fachgruppe Zeitschriften und Datenbanken

Teilzeit (30 Wochenstunden) | befristet auf 18 Monate

Die Technische Universität Wien ist Österreichs größte Forschungs- und Bildungseinrichtung im technisch- naturwissenschaftlichen Bereich und leistet seit mehr als 200 Jahren einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des Forschungsstandorts Österreich. Unter dem Motto "Technik für Menschen" betreiben an der TU Wien rund 26.000 Studierende und mehr als 4.000 Wissenschaftler_innen in diesem Sinne Forschung, Lehre und Innovation.
In der Fachgruppe Zeitschriften und Datenbanken ist eine Stelle als Senior Bibliothekar_in in der Fachgruppe Zeitschriften und Datenbanken, voraussichtlich ab sofort(30 Wochenstunden, befristet auf 18 Monate) mit folgendem Aufgabengebiet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Fachliche Beratung des Fachbereichs Medienmanagement und Bibliotheks-IT zur Betreuung des Angebots an elektronischen Medien der Bibliothek sowie Bedarfserhebung und Beantwortung von Nutzer_innen anfragen
  • Unterstützung der Fachbereichsleitung bei Vertrags- und Lizenzverhandlungen für Zeitschriften und Datenbanken (sowohl lokal, als auch über die Kooperation E-Medien Österreich - KEMÖ) inkl. OpenAccess Komponenten
  • Sachliche Prüfung von Lizenzverträgen sowie Mitarbeit bei der Erfüllung vergaberechtlicher Verpflichtungen im Rahmen von Beschaffungsprozessen
  • Verantwortlich für die Verwaltung des Budgets für Zeitschriften und Datenbanken
  • Selbständige Evaluierung von elektronischen Medien mittels Durchführung von Kosten‐ Nutzungsanalysen, Ermittlung von Kennzahlen für Steuerungszwecke und Vorbereitung von Entscheidungsgrundlagen
  • Implementierung und Integration der E-Medien im Bibliothekssystem Alma und in DBIS und Organisation von Testzugängen zu Zeitschriften und Datenbanken

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossener Universitätslehrgang Library and Information Studies oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Erfahrung in Literatur- und Informationsversorgung wissenschaftlicher Bibliotheken
  • Sehr gute Kenntnisse der aktuellen Entwicklungen im Bereich des Open Access Publizierens
  • Kenntnisse der Zeitschriften-, Lizenz- und Etatverwaltung in Alma und sicherer Umgang mit IT-Anwendungen (Alma, MS Office)
  • Selbstständige, strukturierte, zuverlässige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Ausgezeichnete Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten:

  • Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet in einem kollegialen Team
  • Hybride Arbeitsweise mit bis zu 60% Home-Office Möglichkeit
  • Eine Reihe attraktiver Sozialleistungen (siehe Fringe-Benefit Katalog der TU Wien)
  • Breites internes und externes Weiterbildungsangebot, verschiedene Karriereoptionen
  • Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U4 Karlsplatz)
Die TU Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines gleich qualifizierten Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, Menschen mit Behinderung mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.
Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIB gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden EUR 2.219,20 brutto/Monat. Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 18.04.2024.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

Carmen Keck | T: +43 1 588 01 406201
Informationen für Bewerber_innen finden Sie auch in unserem Karriereportal.
Technik für Menschen
Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.
Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×