Kennzahl 163 | 2021 | 18 | 150064

HeaderBild

Universitätsassistent_in (PraeDoc)

30 Wochenstunden | befristet auf 4 Jahre

Die Technische Universität Wien ist Österreichs größte Forschungs- und Bildungseinrichtung im technisch- naturwissenschaftlichen Bereich und leistet seit mehr als 200 Jahren einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des Forschungsstandorts Österreichs. Unter dem Motto "Technik für Menschen" betreiben an der TU Wien rund 26.000 Studierende und mehr als 4.000 Wissenschaftler_innen in diesem Sinne Forschung, Lehre und Innovation.
Am Institut für Angewandte Synthesechemie, Forschungsbereich Anorganische Chemie / Forschungsgruppe Organometallische Chemie und Katalyse ist eine Stelle als Universitätsassistent_in, voraussichtlich ab Juni 2021 (30 Wochenstunden, befristet auf die Dauer von 4 Jahren) mit folgendem Aufgabengebiet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit an Forschungs- und Lehraufgaben sowie Prüfungen
  • Betreuung von Studierenden
  • Forschungs- und Projekttätigkeit
  • Vertiefen der wissenschaftlichen Kenntnisse
  • Verfassen einer Dissertation und von Publikationen
  • Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Ihr Profil:

  • Abschluss eines fachlich passenden Master- oder Diplomstudiums der Fachrichtung Chemie, Technische Chemie bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland
  • Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens
  • Fundierte experimentelle und theoretische Kenntnisse im Bereich der Organometallchemie - Schwerpunkt 3d Übergangsmetalle
  • Erfahrung in der Handhabung luftempfindlicher und pyrophorer Substanzen (Schlenk Technik, Glove Box)
  • Experimentelle Erfahrung in der Durchführung katalytischer Reaktionen
  • Erfahrung in multinuklearer NMR Spektroskopie und Röntgenstrukturanalyse
  • Gute Teamfähigkeit und hohe Kommunikationsfähigkeit
  • Befähigung und Bereitschaft zur Betreuung von Studierenden in Lehrveranstaltungen und Laborübungen
  • Befähigung und Bereitschaft zur Durchführung einer Dissertation im Bereich anorganische Chemie am Institut für Angewandte Synthesechemie
  • Aufgrund der Einbindung in die Lehre und der Kooperation mit nicht deutschsprachigen Partnern ist die Beherrschung von Deutsch und Englisch unbedingt erforderlich
  • Interesse an der Forschung im Fachgebiet und an der Arbeit mit Studierenden

Wir bieten:

  • Vielfältiges und spannendes Aufgabengebiet
  • Breites internes und externes Weiterbildungsangebot sowie flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
Die TU Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines gleich qualifizierten Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, Menschen mit Behinderung mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.
Die Entlohnung erfolgt nach dem Mindestentgelt für die Gehaltsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden mind. EUR 2.228,60 brutto/Monat. (14 x jährlich)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 20.05.2021.

 
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

Carmen Keck | T: +43 1 588 01 406201
Informationen für Bewerber_innen finden Sie auch in unserem Karriereportal.
Technik für Menschen
Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.
Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×